2015 Flutlichtanlage und Kunstrasenplatz im Friedensstadion Halberstadt

Die Investition in das Bauvorhaben „Flutlichtanlage und Kunstrasenplatz im Friedensstadion Halberstadt“ konnte im Juni 2015 fertiggestellt werden. Diese Investition konnte nur mit der Unterstützung des Landes Sachsen-Anhalt ermöglicht werden.

Die Flutlichtanlage ist zur jährlichen Lizenzierung der 1. Herren­mannschaft in der NOFV-Regionalliga ab 01. Juli 2015 notwendig. Es bestehen aber auch Möglichkeiten für die Durchführung von publikums­wirksamen Freundschaftsspielen und attraktiven Leichtathletik­veranstaltungen in den Abendstunden sowie im Frühjahr und Herbst.
Die Attraktivität der Sportanlage wird außerdem durch den neuen Kunstrasenplatz maßgeblich gesteigert.  Besonders die Nutzungs­bedingungen werden wesentlich verbessert, da die gute Bespielbarkeit bei schlechten Witterungs­bedingungen gegenüber Naturrasenplätzen ausschlaggebend ist.

2012 barrierefreier Um- und Ausbau des Friedensstadions

Am 21. Juli wurde das neue Tribünen- und Servicegebäude im Friedensstadion Halberstadt offiziell an den Nutzer, den VfB Germania Halberstadt e.V., übergeben. Die NOSA GmbH hat in etwas mehr als einem Jahr Bauzeit für 2,5 Mio. € einen modernen und attraktiven Neubau im Friedensstadion errichtet, der nun auch den Anforderungen der Regionalliga entspricht. Zusätzlich unterstützte das Land Sachsen-Anhalt den VfB Germania mit einem Investitionszuschuss in Höhe von 500.000 Euro.
Es wurden 553 Sitzplätze auf einer neuen überdachten Zuschauertribüne errichtet. Hinzu kommen 1.764 Stehplätze für die Fans der Heimmannschaft sowie 1.800 Stehplätze für die Fans der Gastmannschaft. Darüber hinaus sind im Gebäude Räume für den Verein, die Presseberichterstattung und die Stadionorganisation eingerichtet worden. Ein großer Multifunktionsraum ergänzt das Angebot. Durch einen Tunnel ist das Stadion nun auch barrierefrei zu nutzen.
Hauptnutzer ist der VfB Germania Halberstadt mit seinen Fußballmannschaften und der bundesweit erfolgreichen Leichtathletikabteilung. Aber auch der Schulsport und der Behindertensport erhalten optimale Trainingsbedingungen.

2010 Umbau des Halberstädter Bahnhofs

Der Bahnhof wurde am 15.08.2010 eingeweiht. Das neue Gebäude vereint Belange des Denkmalschutzes mit moderner Funktionalität. Die Investitionssumme lag bei ca. 10 Mio. €. Das Projekt war nur mit einer großzügigen Förderung des Landes Sachsen-Anhalt (ca. 6 Mio. €) möglich. Im Empfangsgebäude entstand ein Dienstleistungszentrum mit Service, Geschäften, Wartebereich und einer Gaststätte. Das Obergeschoss ist komplett vermietet.

Mit der Auszeichnung „Bahnhof des Jahres 2011“ wurde der Bahnhof Halberstadt in der Kategorie Kleinstadtbahnhof zum kundenfreundlichsten Bahnhof Deutschlands gekürt. Hier wurde nach der Renovierung das Beispiel der Kooperation zwischen Bahn, Stadt und Privaten gelobt. Mit Halberstadt gewinnt das Land Sachsen-Anhalt zum ersten Mal diesen Titel. In Zusammenarbeit mit einer Halberstädter Agentur wurde im Jahr 2014 ein Vermarktungs- und Vermietungskonzept entwickelt, das zur positiven Imagebildung beitragen soll. Unter dem Namen „Kulturbahnhof Halberstadt“ wird dieser in Zukunft Platz für kleine Ausstellungen und ausgewählte Veranstaltungen bieten.
Als Service für Besucher und Interessenten des Bahnhofs sowie zur Präsentation der Mieter ist der Kulturbahnhof Halberstadt ab sofort unter [www.kulturbahnhof-halberstadt.de] und auf Facebook im Internet zu finden.